Geschichte

Geschichtliche Daten

7.4.1896:

Spatenstich zum Neubau einer Schule am Steinfeld

20.10.1896:

feierliche Einweihung und Eröffnung der „Jubiläumsvolksschule“

1902:

Zubau eines Seitenflügels mit Turnsaal

1926/27:

Einleitung des Wassers

Herbst 1938:

Schule für militärische Zwecke beschlagnahmt

Herbst 1940:

Schule in „Kreis-Berufsschule“ umbenannt

2.4.1945:

Ostersonntag – Schulgebäude brannte vollständig aus

3.10.1954:

Eröffnung der Volksschule Steinfeld und der Berufsschule

1955:

erste Hilfsschulklasse (heutige ASO) eröffnet

1961/62:

erstmalige kostenlose Ausgabe von Heften von der Gemeinde, Bücher wurden leihweise zur Verfügung gestellt

1966/67:

Anbau von zwei Klassen im Westtrakt

3-klassige Hilfsschule übersiedelt in die Georgsschule

14.9.1967:

Eröffnung der neuen Turnhalle

Juni 1983:

Auszug der Berufsschule in die Triesterstraße

Sept. 1983:

Einzug der ASO und des Polytechnischen Lehrgangs

1989/90:

erste Klasse mit musikalischem Schwerpunkt – Schülerchor gegründet

Sept. 1990:

Einführung der Vorschulklasse

1994/95:

Einführung von Klassen für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf